Abwärmenutzung | Organic-Rankine-Cycle

Der ORC-Prozess gleicht weitgehend dem Dampfturbinenprozess. Anstatt des Arbeitsmediums Wasser wird jedoch ein organisches Arbeitsmittel verwendet. Weil die Temperaturniveaus in diesem Kreisprozess gering sind, ist der ORC-Prozess für die Abwärmenutzung prädestiniert. Eine ORC-Anlage bietet trotz eingeschränkter elektrischer Wirkungsgrade (aufgrund des geringen verfügbaren Temperaturgefälles) erhebliche betriebliche Vorteile:

  • hohe Robustheit
  • gute Regelbarkeit
  • Teillastfähigkeit
  • Automatisierbarkeit
  • geringer Wartungs- und Instandhaltungsaufwand
  • kontinuierlicher Betrieb möglich
  • kein Dampfkesselwärter notwendig
  • in bestehende Biomassefeuerungsanlagen nachrüstbar
  • ermöglicht Abwärme mit niedriger Temperatur (200°C - 80°C) in Strom zu wandeln

Wir planen und errichten ORC-Anlagen mit hoher Verfügbarkeit im Bereich von 5 - 150 kW. Beispielhafte Einsatzgebiete sind Biogasanlagen, Deponiegas, Klärschlammbehandlung und Abwärme von Mikrogastrubinen.